Soll den Euer Ehevertrag sein?

vertrag ehe? ja oder nein

Soll den Euer Ehevertrag sein?

Ganz klar jeder entscheidet für sich selbst.

Wenn man frisch verliebt ist, verdrängt man die Gedanken an die ferne Zukunft nur allzu gerne und macht sich keine Gedanken darüber, dass die Ehe nicht für immer halten könnte. Grundsätzlich ist das natürlich auch gut so und es hat immer einen faden Beigeschmack, vor der Eheschließung über einen Ehevertrag nachzudenken, in welchem geregelt wird, wie die Besitzstände im Falle einer Scheidung unter den Noch-Eheleuten verteilt werden. Und wir wünschen natürlich allen Ehepaaren, dass ein Ehevertrag möglichst nie in Kraft treten muss. Auf der anderen Seite ist die Statistik, die in Großstädten eine Scheidungsquote von knapp 50 ausweist, d. h. jede 2. Ehe wird wieder geschieden. Grund genug, sich trotz aller Verliebtheit Gedanken über einen Ehevertrag zu machen. Die wirtschaftlichen und persönlichen Folgen einer Scheidung können von so großem Ausmaß sein, dass manch Betroffener sein Leben lang darunter zu leiden hat. Seien Sie deshalb besonnen genug, rechtzeitig mit Ihrem Partner einen Ehevertrag abzuschließen, welcher beiden Partnern für den hoffentlich nie eintretenden Fall der Fälle eine vernünftige Zukunft sichert.

Informieren Sie sich bei einem Anwalt, der sich auf das Eherecht spezialisiert hat.
Bestmöglich sollte er aus Ihrer Nähe sein.
Er kann Sie dann über die Möglichkeiten eines Ehevertrag aufklären.

Was ändert sich für uns,
welche rechtlichen Änderungen passieren?

1.

Sie regeln die Haushaltsführung im gegenseitigen Einvernehmen. Wenn die Haushaltsführung einem Ehegatten überlassen ist, leitet dieser den Haushalt in eigener Verantwortung. Jeder Ehegatte ist aber berechtigt, erwerbstätig zu sein. Bei der Wahl und Ausübung einer Erwerbstätigkeit haben die Ehepartner auf die Belange des andern Ehepartners und die Familie die gebotene Rücksicht zu nehmen. Sie sollten also bei Eheschließung schon mehr als einen Gedanken darauf verschwenden, wie Sie Ihr eigenes Leben und das gemeinsame Leben gestalten wollen und vor allem welche Konsequenzen beim Scheitern Ihrer Lebensgemeinschaft auf Sie zukommen.
Es hat unter Umständen lebenslange Folgen, nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Kinder, für welches Ehemodell Sie sich entscheiden. Die Gestaltungsmöglichkeiten hierfür sind so vielfältig wie das Leben: Ein Partner kann seine Berufstätigkeit für immer oder für eine bestimmte Phase (Kindererziehung) aufgeben oder Sie machen von der Möglichkeit Gebrauch, beide halbtags berufstätig zu sein und Berufspflichten und Haushaltsführungspflichten gemeinsam zu regeln. Denken Sie rechtzeitig darüber nach, reden Sie miteinander über Gestaltungsmöglichkeiten und auch darüber, welche Konsequenzen die von Ihnen getroffene Wahl für Ihr Leben haben wird und wie Sie sich wirtschaftlich absichern wollen.
Hier bieten sich vielfältige vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten an für die Zeit während der Ehe, einer eventuellen Trennung und für die Zeit ab Rechtskraft der Scheidung. In den seltensten Fällen macht ein Paar von diesen Regelungsmöglichkeiten Gebrauch und legt das Ergebnis seiner Gedanken auch in rechtlicher Form fest. Dies sollten Sie unbedingt tun. Planen Sie und schreiben Sie die Ergebnisse und Konsequenzen Ihrer Planung auf und lassen Sie diese möglichst von einem Juristen überprüfen.

2.

Mit der Eheschließung entsteht der gesetzliche Güterstand.
Das ist die Zugewinngemeinschaft (§ 1363 BGB): Alles was ein Ehepartner bei Beginn der Eheschließung hatte (echtes Anfangsvermögen) und was ihm Dritte zugewendet haben (unechtes Anfangsvermögen), darf er behalten. Die Erträgnisse hieraus werden allerdings geteilt. Alles, was während der Ehezeit hinzugekommen ist, ohne dass es von Dritten als Erbschaft oder Schenkung zugewandt worden ist, wird nach Abzug des echten und unechten Anfangsvermögens geteilt. Um einen Wertverlust auszugleichen, wird das Anfangsvermögen dem Lebenshaltungskostenindex unterworfen (hochgerechnet) und dem Ist-Stand bei der Scheidung angepasst. Dieser so indexierte Betrag des Anfangsvermögens wird vom Endvermögen abgezogen. Die Differenz der Endvermögensmassen wird dann geteilt. Wollen Sie diese rechtlich vorgeschriebene Lösung nicht, weil Sie sie für ungerecht halten, dann wählen Sie eine andere ehevertragliche Gestaltung für den Güterstand
(siehe unten).

3.

Vom Zeitpunkt der Eheschließung an bis zum Einreichen des Scheidungsantrages nehmen Sie auch an den Versorgungsanwartschaften teil, die ein Ehepartner während der Ehezeit erwirbt. Als Ehezeit im Sinne der Vorschriften über den Versorgungsausgleich gilt die Zeit vom Beginn des Monats, in dem die Ehe geschlossen worden ist, bis zum Ende des Monats,
der dem Eintritt der Rechtshängigkeit des Scheidungsantrages vorausgeht (§ 1587 II BGB). Ist ein Ehepartner berufstätig und der andere nicht, so halbieren sich die Rentenanwartschaften des Berufstätigen in der Ehezeit um die Hälfte. Sind beide Partner berufstätig, so werden die Versorgungsanwartschaften so ausgeglichen, dass jeder in der Ehezeit den gleichen Anteil erworben hat. Auch diese gesetzliche Regelung können Sie vertraglich modifizieren oder ganz ausschließen.

4.

Grundsätzlich kann jeder Ehepartner sein Vermögen selbständig verwalten. Er ist jedoch nicht mehr berechtigt, über sein Vermögen im Ganzen zu verfügen. Eine Vermögensverfügung im Ganzen liegt vor, wenn ein Ehepartner, der ein Vermögen von etwa 50.000 Euro hat, über einen Vermögensanteil von 90 % verfügt und wenn ein Ehepartner bei einem Vermögen von über 50.000 Euro über einen Anteil von mehr als 85 % verfügt.
In diesem Fall bedarf es bei einer solchen Vermögensverfügung der Einwilligung des andern Ehegatten, andernfalls ist sie nicht wirksam (§ 1365 BGB). Das gilt im Übrigen auch dann, wenn über einzelne Vermögensgegenstände (z. B. ein Haus) verfügt wird, die das wesentliche Vermögen bilden, wenn der andere Vertragspartner das erkennen kann.

5.

Die Parteien haben die Möglichkeit, bei der Eheschließung über die Namensgestaltung (Ehenamen) eine Entscheidung zu treffen (§ 1355 BGB).

6.

Mit der Eheschließung entstehen auch Erb- und Pflichtteilsansprüche. Diese können modifiziert und durch Ehevertrag ausgeschlossen werden.

Unter dem Strich muss es jeder selber entscheiden.

Es sind Tipps und Anregungen für einen Ehevertrag und keine Garantie von mir!

Hochzeitsspiele Ja oder Nein

spiele hochzeit

Will man Hochzeitsspiele Ja oder Nein, Ihr entscheidet

Ideen und Inspiration für Hochzeitsspiele.

Kein Thema an dem sich die Geister so scheiden wie Hochzeitsspiele. Dem einen sind sie ein Graus und für den nächsten ein absolutes Muss. All jenen, die Spiele mögen oder nach Ideen für Spiele suchen, kann bei mir in der Boutique gefunden werden. Im Regenfall planen die Freunde das ja. Und wenn Sie Spiele nicht mögen – seien Sie unbesorgt! Auch ohne Spiele, bekommt man bei me-sound nichts von der Stange.

So wird Eure Hochzeit mit Hochzeitsspielen auch zum zu großen Erfolg. Dieses sollte Frühzeitig mit Wirt und DJ abgesprochen werden. Insbesondere braucht der DJ ein verabredetes Zeichen, wenn eine bestimmte Einmarschmusik gewünscht ist.
Soll die Torte von ein Tischfeuerwerk begleitet werden? Soll der Raum verdunkelt werden? Sucht einen Titel aus, der sich für die Einmarschmusik der Torte eignet. Auch zum gemeinsamen Anschneiden der Torte könnt  Ihr ein bestimmtes Lied auswählen (Vielleicht ein persönlicher Song aus der Vergangenheit z. B. Kennenlernen).

Der Brautstrauß

hochzeit der brautstrauß

Damit das Brautstrauß-werfen gelingt, kann Ihr DJ das organisieren. Er wird alle unverheirateten Damen bitten, auf die Tanzfläche zu kommen. Die Braut dreht sich mit dem Rücken zu dem Pulk und wirft den Brautstrauß ohne hinzusehen.
Der Legende nach ist die Fängerin die nächste Braut. Eine Variante ist es, der Braut mit einem Tuch die Augen zu verbinden und die „Jungfrauen“ einen Kreis bilden zu lassen. Zu Musik drehen sich die Gäste um die Braut. Wenn die Musik stoppt, wirft die Braut den Strauß. Zu dieser Variante ist anzumerken, dass es wiederholt zu Bestechungsversuchen gegenüber unseren unparteiischen DJs gekommen ist, wenn eine ganz bestimmte Person den Strauß fangen sollte.
Auf jeden Fall muss die so ermittelte nächste Braut, die nächste Tanzrunde mit einem Walzer einleiten.

Vorab solltet Ihr einen Auktionator bestimmen und die Versteigerungsart festlegen. Es gibt zwei Versteigerungsarten. Die normale Versteigerung kennt ihr sicher, das höchste Gebot erhält den Preis. Eine Alternative ist die amerikanische Versteigerung, bei der ein Topf oder Hut herumgereicht wird, in den die Bieter einzahlen. Der letzte Einzahler erhält den Preis unabhängig von der Höhe des Betrages. Bei der amerikanischen Versteigerung empfiehlt es sich, unbedingt ein Mindestgebot festzulegen, dass im Laufe der Zeit vom Auktionator erhöht wird. Sonst sorgen 5 Cent Angebote für eine endlose Dauer.

Die Versteigerung

hochzeit die versteigerung

Der Schleiertanz

euer schleiertanz zur hochzeit

Hier steht die Braut auf der Tanzfläche und 4 Personen halten den Schleier über ihr. Wenn jemand einen frei wählbaren Betrag in den Schleier wirft, darf er zu Diskofox unter dem Schleier mit der Braut tanzen, bis ein anderer durch Geld in den Schleier werfen „abklatscht“.

Die Reise nach Jerusalem für alle, die nie eine Einladung auf einen Kindergeburtstag hatten ganz kurz und knapp die Grundregel: Für jeden Mitspieler wird ein Stuhl in eine Reihe gestellt, aber einer weniger als Mitspieler. Der DJ spielt Musik und die Mitspieler laufen um die Stühle bis die Musik anhält. Jetzt stürzen sich die Gäste auf die Stühle, der letzte scheidet aus. Ein Stuhl wird entfernt und der Vorgang wiederholt.

Hierzu gibt es aber gerade für Hochzeiten eine hübsche Variante

Tanzen nach Jerusalem dieses Spiel ist eine Variation von der o.g. Reise nach Jerusalem. Während 12 Paare zur Musik Ihres Hochzeit DJ tanzen (selbstverständlich kann sich das Brautpaar etwas Bestimmtes wünschen) wird ein Besenstiel von Paar zu Paar herumgereicht. Wenn die Musik stoppt, scheidet das Paar aus, welches den Besenstiel gerade besitzt (einfach fallen lassen oder verweigern geht natürlich nicht). Das Paar bekommt für einen der Monate Januar bis Dezember. oder: Benötigt werden 13 Mitspieler; jeder hat einen Stuhl, bringt ihn vom seinen platz am besten gleich mit. Jetzt verteilt der Spiel Leiter/in die Spieler! In der Zeit wird ein Stuhl entfernt und der langsamste Mitspieler scheidet aus. Als Belohnung für sein Ausscheiden erhält er eine weitere Aufgabe, die er bzw. sie im nächsten Jahr für das Brautpaar erfüllen soll. Mögliche Aufgaben sind: Besorge einen Stift, Kreditkarte, Schlüsselbund, Blatt Klopapier.. Dabei sollte sich die Schwierigkeit steigern. Ob man verschärfte Aufgaben wie die Suche nach Kondomen oder Unterbekleidung einbauen will, hängt vom Schmerzempfinden der Gesellschaft ab. Vorschläge für die Preise sind: Wer als letztes übrig bleibt, bekommt einen Preis, z. B. eine Flasche Sekt, wird vom Brautpaar zum Essen eingeladen oder ähnliches.

Eins wohl der Besten Spiele !
jerusalem, die reise
Vorschläge für Hochzeitswünsche und Monats Aufgaben:
  • Januar: Das Brautpaar zu einer Schlitten oder Rodel Party einladen
  • Februar: Das Brautpaar auf eine Abend-Essen-Einladen.
  • März: Dem Brautpaar beim Frühjahrsputz helfen.
  • April: Dem Brautpaar eine Freizeitpark Tour schenken(Themenpark).
  • Mai: Mit dem Brautpaar eine Fahrradtour unternehmen.
  • Juni: Das Brautpaar zur Grillparty einladen.
  • Juli: Das Brautpaar zum Sektfrühstück/Brunch einladen.
  • August: Das Brautpaar ins Kino einladen.
  • September: Dem Brautpaar ein Laden zum Zoo.
  • Oktober: Das Brautpaar in den Biergarten einladen.
  • November: Zum 1. Advent dem Brautpaar einen Korb Plätzchen backen.
  • Dezember: Das Brautpaar zum Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt einladen.
Postkarten Versenden
postkarten versenden

Postkarten werden mit der Adresse des Brautpaares und einem Wochen-Datum versehen und unter den Gästen verteilt.
Die Gäste sollen dann die Karten mit einem lieben Gruß versehen und in der angegebenen Woche an die Brautleute verschicken.
So erhalten diese im Jahr nach der Hochzeit jede Woche einen lieben Gruß.

Die Hochzeitsgäste schreiben auf vorbereitete Postkarten Wünsche, Sprüche, Einladungen, Gutscheine oder ähnliches.
Die Karten werden dann an mit Gas gefüllte Luftballons gebunden und auf die Reise geschickt. Das Brautpaar erhält dann (hoffentlich) nach und nach die Karten aus unterschiedlichen Orten zurück und kann diese dann bei dem entsprechenden Gast einlösen. Man benötigt ausreichend Luftballons, Ballongas und Schnur. Die Postkarten sollten bereits vorbereitet sein. Die Adresse des Brautpaares sowie ein kurzer Text für den Finder der Postkarte sollten bereits aufgedruckt sein Besonders schön ist dieses Spiel, wenn alle Ballone gleichzeitig losgelassen werden und in den Nachthimmel aufsteigen.
Viel Spaß beim Luftballon steigen lassen und bei der Hochzeit.

Heliumballons mit Glückwünschen steigen zu lassen
heliumballons
Fingerabdruck-Leinwand
leinwand fingerabdruck

Bei diesem Gemeinschafts-Kunstwerk werden die Fingerabdrücke der Hochzeitsgäste und des Brautpaares an dem vorgedruckten Motiv verewigt. So wirkt dann später jeder einzelne Fingerabdruck wie ein Teil des Motives. Für den Abdruck kann ein Stempelkissen oder Farbe verwendet werden (haltet am besten genügend Abschminktücher für die Gäste bereit, damit diese nicht den ganzen Abend über mit einem angemalten Daumen herumlaufen müssen). Am Schluss ist dann noch das Brautpaar dran, sodass die ganze Hochzeitsgesellschaft verewigt wird und das Brautpaar dann das fertige Kunstwerk entgegennehmen kann.

Damit wird das Fotografieren der Hochzeitsgäste zu einem lustigen und kurzweiligem Ereignis mit dem Ergebnis origineller und toller Bilder in lockerer Atmosphäre! Die edlen Hochzeitsrahmen in z. B. Gold, Silber oder Weiß bilden ein tolles Fotomotiv, wenn die Hochzeitsgäste einzeln oder in einer Gruppe für ein Foto posieren. Fotos, die mit dem Hochzeitsrahmen aufgenommen werden, sind besonders fröhlich – alles andere als stocksteife Porträts der Hochzeitsgäste! Eine schöne Idee ist es auch, einen mobilen Fotodrucker mit zur Hochzeit zu nehmen und die Hochzeitsrahmen-Bilder dann direkt beim Hochzeitsfest auszudrucken.

Hochzeitsrahmen - Der Klassiker unter den Hochzeiten
hochzeitsrahmen

Vermeidung von Fehlern

postkarten versenden

Vermeidung von Fehlern für Eure Party!

Was sollte man denn beachten! 

Bitte beachtet die folgenden Punkte
bei Euren Hochzeitseinladungen

  • Bitte beachtet die folgenden Punkte bei Euren Hochzeitseinladungen:
  • Hebt das Wort EINLADUNG deutlich hervor.
  • Werft Eure Einladungen im einen Postkasten (nicht Online per Mail).
  • Grundbausteine einer Hochzeitseinladung: Namen, Ort der Trauung und Feier, Datum, Uhrzeit, Hinweis um Antwort.
  • Beantwortet in einem Begleitschreiben alle Fragen, die sich aus Sicht der geladenen Gäste stellen könnten:
  • Gibt es eine Kinderbetreuung? Wenn ja, wie lange?
  • Gibt es jemanden, der für die Koordination der Geschenkliste zuständig ist?
  • Wer ist der Ansprechpartner für die Koordination am Hochzeittag (Reden, Überraschungen etc.)?
  • Besteht eine Übernachtungsmöglichkeit für die Gäste?
  • Gibt es einen Dresscode bzw. ist eine bestimmte Kleidung erwünscht?
  • Hinweis auf Geldgeschenke?

Nicht auf Nebensächlichkeiten konzentrieren

Die wenigsten Ratgeber verraten, worauf es bei der Hochzeitsplanung wirklich ankommt.
Die Erwartungen Eurer Gäste sind eigentlich ganz einfach: Essen, Trinken, Feiern.
Daher bitte beachten:

  • Die Stimmungskiller schlechthin sind Hunger und Durst und eine schlechte Organisation.
  • Mit der passenden Musik und Speisenauswahl ist ein rauschendes Fest so gut wie sicher.
  • Mit zu lauter Musik vertreibt Ihr Eure Gäste.
  • Engagiert einen erfahrenen Musiker bzw. DJ und natürlich einen Gastronomen,
    der sich auf Partys Spezialisiert hat, wenn es um das Wohl Eurer Gäste geht.
  • Das Brautkleid
  • Mindestens ein paar Monate vor dem Hochzeitstermin das richtige Brautkleid auswählen.
  • Rechnet mit Nachbesserungen.
  • Schaut Euch in maximal drei Fachgeschäften um.
  • Im besten Fall, nehmt Euch einen Tag Urlaub und gönnt Euch ein schönes Frühstück mit der Mutter oder besten Freunden.

Selber machen?

Macht nicht alles selbst, sondern lassen Euch helfen!
Delegiert folgende Aufgaben:

  • Briefkuverts und Tischkärtchen beschriften
  • Dekoration für die Trauung gestalten
  • Angebote von Dienstleistern einholen (Floristen, Konditorei, Fotograf etc.)
  • Kirchenhefte, Menükarten basteln usw.
Das Ziel nicht aus den Augen verlieren

Erstell einen Budgetplan und plant 5 – 10 Personen die Euch Helfen mit ein!

  • Budgetaufteilung nach Ihren Prioritäten – Schwerpunkte setzen!
  • Eigenes Konto für die Kreditkarte und alle Ausgaben und Einnahmen die Hochzeit betreffend
  • Gesamtüberblick über den „Hochzeitsmarkt“ verschaffen.
    Spartipps:
  • Geld schenken lassen!
  • Do it yourself – Tischkarten, Gastgeschenke, Einladungen
  • warum alles neu kaufen?
Um so früher um so besser
Je früher Ihr seid

Wer früher beginnt, ist nicht nur früher fertig, sondern kommt auch in den Genuss von folgenden Vorteilen:
mehr freie Termine bei den Dienstleistern Eurer Wahl
mehr Zeit, um Preise und Angebote zu vergleichen
mehr Spielraum für Unvorhergesehenes oder etwaige Planänderungen
mehr Zeit für das WICHTIGSTE in Ihrem Leben:

Von Eurer Partnerschaft aus zu Eurem Hochzeitstag, werdet ihr strahlen und OHNE Stress in Eure Traumhochzeit gehen.

Song Empfehlung für Eure Hochzeit

für die Hochzeit eurer lied

Song Empfehlung für Eure Hochzeit

Euer Eröffnungstanz auf der Hochzeit.
Was soll es für ein Tanz sein?
Discofox, Rumba,Tango oder lieber Klassisch?

Meine Song Empfehlung für Eure Party:

  • Martin Ermen – Comptine D’un Autre été (Y. Tiersen)
  • Berlin Pavillon Orchestra – Hochzeitsmarsch (Wagner Lohengrin)
  • Wiener Symphoniker – Kaiserwalzer (J. Strauss)
  • At Last – Single Version – Etta James
  • You’ve Got The Love – Florence + The Machine
  • The Book of Love- Peter Gabriel
  • I’m Yours- Jason Mraz
  • Better Together – Jack Johnson
  • One And Only- Adele
  • Universe & U- KT Tunstall
  • Accidentally In Love- Counting Crows
  • Higher & Higher (Your Love Keeps Lifting Me) – Jackie Wilson
  • Marry You – Bruno Mars
  • Whatever Will Be, Will Be (Que Sera, Sera) – Doris Day
  • Kaiserwalzer – Wiener Philharmoniker
  • I Could Have Danced All Night (My Fair Lady) – Julie Andrews, Philipa Bevans
  • Bridge over Troubled Water – Simon & Garfunkel
  • I Won’t Let You Go – James Morrison
  • Love Never Felt so Good -Michael Jackson,Justin Timberlake
  • Kiss Me – Ed Sheeran
  • To the End –Blur
  • Für immer und dich – Rio Reiser
  • One Last Dance – Badly Drawn Boy
  • Songbird (Glee Cast Version) – Glee Cast
  • Give Me Love – Ed Sheeran
  • Teach Me How to Be Loved – Rebecca Ferguson
  • Stay With Me – Sam Smith
  • Never Seen Anything “Quite Like You” – The Script
  • Für immer ab jetzt – Johannes Oerding
  • Ein Kompliment – Unplugged – Sportfreunde Stiller
  • Halt dich an mir fest – Revolverheld, Marta Jandová
  • Ich lass für dich das Licht an – Revolverheld
  • Das Beste – Silbermond
  • Ja – Silbermond
  • Für immer und dich – Jan Delay
  • Applaus, Applaus – Sportfreunde Stiller
  • Du erinnerst mich an Liebe – Ich + Ich
  • Auf uns – Andreas Bourani
  • Tanz der Moleküle – Mia.
  • Ich & Du – Anna Depenbusch, & Mark Forster
  • A Sky Full of Stars – Coldplay

"darf ich Bitten"

  • Thinking Out Loud – Ed Sheeran
  • A Thousand Years -Christina Perri
  • Everything – Michael Bublé
  • Only Love – Ben Howard
  • Sag nur ein Wort – Bakkushan
  • Falling Slowly – Glen Hansard, Marketa Irglova
  • How Long Will I Love You – Bonus Track – Ellie Goulding
  • Lay Me Down – Sam Smith, John Legend
  • Dear Future Husband – Meghan Trainor
  • Heartbeats- José González
  • I Melt With You – Nouvelle Vague
  • Devotion – Ellie Goulding
  • Perfect – Ed Sheeran
  • Du erinnerst mich an Liebe – Ich + Ich
  • Wenn das Liebe ist – Glashaus
  • When I Need You – Leo Sayer
  • So liebst nur du – Gitte Haenning
  • Tausendmal Du – Münchener Freiheit
  • God Did Good – Dianna Corcoran
  • Ich kenne nichts (das so schön ist wie du) (Radio Edit) –
  • RZA feat. Xavier Naidoo
  • Seite an Seite – Christina Stürmer
  • The Wedding Song – Kenny G
  • Ave Maria – Luciano Pavarotti
  • Amazing Grace – Il Divo
  • Er gehört zu mir – Marianne Rosenberg
  • I Love to Love – Tina Charles
  • Daddy Cool – Boney M.
  • Liebe – Sido
  • Küss Mich – Halt Mich -Ella Endlich
  • Just The Way You Are -Bruno Mars
  • I Belong To You -Eros Ramazzotti & Anastacia
  • Ich Kenne Nichts (Das Schoen Ist Wie Du) – RZA Feat.
  • Xavier Naidoo
  • Love’s Divine – Seal
  • Hoobastank – The Reason
  • She’s Got That Light – Orange Blue
  • One In A Million – Bosson
  • Und Wenn Ein Lied – Soehne Mannheims
  • Supergirl – Reamonn
  • Your Body Is A Wonderland – John Mayer
  • Beautiful – Christina Aguilera
  • Fallin’ – Alicia Keys
  • You Raise Me Up Westlife
  • There You’ll Be – Faith Hill
  • Your Song – Elton John
  • Endless Love – Lionel Richie & Diana Ross
  • I’m Your Angel – Céline Dion & R. Kelly
  • The Way You Are – Billy Joel
  • Eternal Flame – Bangles
  • I Will Always Love You – Whitney Houston
  • Truly Madly Deeply – Savage Garden
  • The Time Of My Life – Bill Medley & Jennifer Warnes
  • My Heart Will Go On – Celine Dion
  • Wedding March (Hochzeits-Marsch) – The Royal
  • Philharmonic Orchestra
  • Can You Feel The Love Tonight – Elton John
  • Do You Wanna Marry Me? – MisSiss

Checkliste zur Planung

Checkliste zur Planung

Checkliste zur Planung des schönsten Tag!

Ein wichtiges Thema wenn es um Eure Hochzeit geht.

Vor der Hochzeit

Wie möchtet Ihr heiraten? Standesamtlich und kirchlich oder nur eines von beiden? Oder tendiert Ihr eher zu einer Hochzeit mit einem freien Theologen? Hochzeitstermin festlegen – beachtet Ihr die Feiertage, Urlaubszeit, örtliche Feste und große Sportereignisse (z.B. Endspiel bei einer Fußball-WM).
Terminanfrage bei Standesamt und Kirche.
Rahmen der Hochzeit festlegen! Größe und Art – traditionell oder außergewöhnlich? Eine erste Gästeliste hilft Euch bei der Budgetplanung und der Wahl der Hochzeits-Lokation.
Budget beraten und evtl. Kostenplan aufstellen.
Falls Ihr einen Hochzeitsplaner oder Zeremonienmeister möchtet, solltet Ihr diesen frühzeitig informieren.
Sucht Ihr eine passende Lokation für Eure Hochzeit.
Beliebte Säle, Restaurants oder Hotels sind häufig frühzeitig ausgebucht!
Kirchenmusik, Hochzeitsband bzw. Hochzeits-DJ und eventuelle Showacts für die Hochzeit buchen. Hochzeitsreise planen!
Zu diesem Zeitpunkt könnt Ihr meist noch Frühbucher-Aktionen ausnutzen.
Erstellet Ihr einen Termin- und Planungsordner für Eure Hochzeit.
Er hilft Euch die Übersicht zu behalten, alle wichtigen Unterlagen und Dokumente können so leicht abgeheftet werden.
Besucht Sdoch einfache einei Hochzeitsmesse – hier erfahrt Ihr die neuesten Trends, sammeln Ideen und gewinnt Eindrücke.

9 - 12 Monate Checkliste 100%

6 - 9 Monate vor Eurer Hochzeit

Erstellt Ihr eine endgültige Gästeliste.
Bestimmt Euren Trauzeugen. Sie helfen sehr oft bei der Organisation der Hochzeit.
Erstes Gespräch mit dem Standesbeamten und dem Kirchenvertreter. Fehlende Dokumente besorgen und sammeln.
Plant den Ablauf der kirchlichen Trauung.
Welcher Trauspruch, welche Texte und Lieder sollen Euch durch den schönsten Tag im Leben begleiten?
Bucht Ihr den Foto- und Videographen für Eure Hochzeit. Mietet Ihr ein Hochzeitsauto oder Kutsche?
Informiert Euch über den Druck Eurer Hochzeitseinladungen.
Entweder nehmt Ihr Kontakt mit einer Druckerei auf oder Ihr schaut auf die Internetseiten von Online-Druckereien.
Ungeübte Tänzer können Tanzunterricht nehmen, manchmal gibt es spezielle Hochzeitstanzkurse.
Die Braut sollte sich auf die Suche nach dem Brautkleid und den dazugehörigen Accessoires begeben.
Oft findet man nicht auf Anhieb das passende. Außerdem brauchen Änderungen auch etwas Zeit.

6 - 9 Monate Checkliste 80%

3 - 6 Monate vor Eurer Hochzeit

Sucht die Trauringe und den Hochzeitsschmuck aus.
Sucht die Ausstattung für den Bräutigam aus.
Falls Ihr einen Hochzeitstisch möchtet, wie wollt Ihr ihn bestücken?
Entscheidung über den Blumenschmuck vor Ort oder bestellt Ihr diesen.
Stimmt Euer Hochzeitsmenü ab und vereinbart ein Probeessen.
Einladungskarten sollten gedruckt und versendet werden.
Bestellt die Hochzeitstorte.
Meldet das Aufgebot beim Standesamt und ggf. im Pfarramt an. Reicht die benötigten Unterlagen und Dokumente ein.

3 - 6 Monate Checkliste 50%
Vor dem schönsten Tag im Leben

Die Braut sollte einen Termin beim Frisör und bei der Kosmetikerin vereinbaren.
Die Brautfrisur und das Braut-Make-Up sollten ausprobiert werden.
Überprüft den Rücklauf der Einladungen und erstellt einen Tischplan.
Bucht die benötigten Unterkünfte für Eure ausgefällten Gäste.
Besorgt evtl. Gastgeschenke für die Hochzeitsgäste.
Lasst frühzeitig die Kirchenhefte für die Trauzeremonie drucken.
Erstellt einen Ablaufplan für den Hochzeitstag und teilt diesen Euren Gästen und den Trauzeugen mit.
Probetragen des Hochzeitskleides und Hochzeitsanzug.
Organisiert den Polterabend bzw. fragt Eure Trauzeugen wegen eines Junggesellenabschiedes oder einem Junggesellinnenabschied.
Macht die letzten Abstimmungen bezüglich Hochzeitslokation, Gästeunterbringung, Gästetransport etc.

Woran sollte man noch Denken!
Wichtig nach der Hochzeit
5/5
  • Alle Rechnungen bezahlen
  • Hochzeits-Danksagungskarten schreiben
  • Ideen dazu haben wir unter Hochzeits-Danksagungskarten für Sie zusammengestellt.
  • Hochzeits-Fotos beim Hochzeits-Fotografen aussuchen
  • Hochzeitsgarderobe reinigen lassen
  • Sie können das Brautkleid als Erinnerung behalten (sorgfältig aufbewahren) oder auch verkaufen.
  • Namensänderungen durchführen
  • Sie haben Ihren Nachnamen geändert? Dann sollten Sie auch an folgendes denken: Klingelschild und Briefkastenschild ändern.
  • Arbeitgeber Informieren -> Heiratsurkunde vorlegen
  • Geldinstitute / Kreditkarteninstitute / Versicherungen / Bausparkasse informieren
  • Telefonbucheintrag anpassen
  • Finanzamt Infomieren
  • Krankenkasse informieren
  • Zeitschriften-/Zeitungs-Verlag informieren
  • Gas- und Elektrizitätswerk informieren
  • Pass- und Personalausweis beantragen
  • Lohnsteuerkarte ändern lassen
  • Führerschein Änderung beantragen.

Eure Trausprüche zur Hochzeit

Eure Trausprüche zur Hochzeit

Eure Trausprüche zur Hochzeit

Soll Euch auf dem gemeinsamen Lebensweg begleiten

Das Lebensglück erblüht nur in Zärtlichkeit.
(Roger Moser)

Jemanden lieben heißt, ihn so sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
(Fjodor M. Dostojewski)

Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegengabe erwartet wird.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Die Liebe, will nicht Schein, sondern Wirklichkeit.
(Romano Guardini)

Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.
(Clemens Brentano)

Jemanden lieben heißt, ihn so sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
(Fjodor M. Dostojewski)

Ich weiß, dass ich jemanden in meiner Nähe habe, dem ich rückhaltlos
vertrauen kann, und das ist etwas, was Ruhe und Kraft gibt.
(Edith Stein)

Das Sakrament der Ehe ist der lebendige Anfang von Gott her, der mitgeht durch alle Tage.
(Romano Guardini)

Einen Menschen lieben heißt einwilligen, mit ihm alt zu werden.
(Albert Camus)

Wir sind sterblich, wo wir lieblos sind; unsterblich, wo wir lieben.
(Karl Jaspers)

Die Ehe ist eine Brücke, die man täglich neu bauen muss, am besten von beiden Seiten.
(Ulrich Beer)

Denke nicht, du könntest der Liebe Lauf lenken; die Liebe lenkt deinen Lauf.
(Kahlil Gibran)

Nur mit dem Herzen sieht man gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Liebe ist das einzige, was wächst, wenn wir es verschwenden.
(Ricarda Huch)

Alle Liebe, die gesät wird, geht einmal auf. Es ist nichts umsonst.
(Gertrudis Reimann)

Lieben, das heißt, etwas für den anderen tun, etwas geben. Es heißt, sich selbst geben.
(Alessandro Pronzato)

Liebe ist Verantwortung eines Ich für ein Du.
(Martin Buber)

Eine Welt ohne Freude und Liebe ist eine wertlose Welt.
(Bertrand Russel)

Liebe ist die Kraft,
die verzeihen kann.
(Fritz Leist)

Wer den anderen liebt, lässt ihn gelten, wie er ist, wie er gewesen ist und wie er sein wird.
(Michel Quoist)

Ein Trauspruch soll den Brautpaaren helfen, sich auf dem gemeinsamen Lebensweg vorzubereiten

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat.
(Römer 15,7)

Bleibt niemand etwas schuldig; nur die Liebe schuldet ihr einander immer.
(Römerbrief,13,8)

Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen.
(Psalm 18,30)

Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern in Tat und Wahrheit.
(1 Johannes 3,18)

Wer kärglich sät, wird auch kärglich ernten. Wer in Segensfülle sät, wird auch in Segensfülle ernten.
(2 Korinther 9,6)

Die Liebe hört niemals auf.
(1 Korinther 13,8)

Wir gehen unseren Weg im Namen des Herrn, unseres Gottes, für immer und ewig.
(Micha 4,5)

Vergesst nicht den Bund, den der Herr, euer Gott, mit euch geschlossen hat.
(Deuteronomium 4,23)

Lasst uns aufeinander Acht haben und uns zur Liebe und zu guten Werken anspornen.
(Hebräer 10,24)

Liebe verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu.
(1 Korinther 13,5)

Unsere Liebe darf nicht aus leeren Worten bestehen. Es muss wirkliche Liebe sein, die sich in Taten zeigt.
(1 Johannes 3,18 GN)

Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch.
Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott.
(Ruth 1,16)

Vergebt, so wird euch vergeben. Gebt, so wird euch gegeben.
(Lukas 6,37b-38a)

Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf.
(1 Korintherbrief 13,7)

Wenn wir einander lieben, dann bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollendet.
(1 Johannesbrief 4,12)

Jesus Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt.
Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
(Johannes 8,12)

Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, der wird nicht hungern;
und wer an mich glaubt, der wird nie mehr Durst haben.
(Johannes 6,35)

Einer trage des anderen Last;
Auf diese Weise erfüllt ihr das Gesetz Christi.
(Galaterbrief 6,2)

Die Liebe sei ohne Falsch. Hasst das Böse, haltet fest am Guten.
Eure brüderliche Liebe sei herzlich. Einer komme dem anderen mit Ehrerbietung zuvor.
(Römerbrief 12,9)

Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!
(1 Korinther 16,14)

Lasst uns aufeinander Acht haben und uns
zur Liebe und zu guten Werken anspornen.
(Hebräer 10,24)

Seid miteinander freundlich, herzlich, vergebt einer dem anderen,
gleich wie Gott Euch vergeben hat in Christus.
(Epheser 4, 32)

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
(1 Korinther 13,13)

Ein Trauspruch gehört zu jeder christlichen Trauung

Art der Trauung

freie trauung_strand

Art der Trauung die, man machen kann.

Die kirchliche Trauung ist wohl, die romantischste Art der Trauung.

Sie sind gleicher Konfession?

Evangelisch: Es genügen der Taufschein und die Bestätigung der Konfirmation.
Katholisch: Es genügen der Taufschein und die Bestätigung der Firmung.

Ihr wollt in einer besonderen Kirche heiraten?

Ihr benötigt von dem für Euch zuständigen evangelischen Pfarramt eine Dimissoriale ( Entlassschreiben ), bzw. von dem zuständigen katholischen Pfarramt einen Traulizenz ( Entlassschein ). Ihr habt unterschiedliche Konfessionen oder seit konfessionslos?
Evangelischen Trauung: Der katholische Partner beantragt die “Dispens (Befreiung von der Formpflicht)” bei seinem katholischen Pfarramt. Falls er dies unterlässt, gilt er nach katholischem Kirchenrecht als nicht verheiratet.
Katholischen Trauung: Der nicht katholische Partner muss die Unauflöslichkeit der Ehe und die Bejahung des Kindes (Zusicherung, den Nachwuchs im katholischen Glauben aufzuziehen) anerkennen.
Was ist eine ökumenische Trauung? Bei der ökumenischen Trauung sind die Partner unterschiedlicher Konfession. Wird in einer evangelischen Kirche geheiratet, handelt es sich um eine evangelische Trauung mit evangelischem Pfarrer unter Mitwirkung eines katholischen Pfarrers. Wird der Bund der Ehe in einer katholischen Kirche geschlossen, handelt es sich um eine katholische Trauung mit katholischem Pfarrer unter Mitwirkung eines evangelischen Pfarrers. Die Anmeldung erfolgt immer auf beiden Pfarrämter. Sie haben einen Wunsch Pfarrer? Der Priester Ihrer Wahl benötigt die Erlaubnis des Pfarrers,, der für die Kirche/Kapelle zuständig ist. Das Trau Gespräch Vor jeder kirchlichen Trauung steht das Trau Gespräch.

Das Brautpaar und der Pfarrer können sich kennen lernen.
Persönliche Fragen können gestellt werden, wie z. B. Glaubensfragen, Probleme mit der Kirche usw.
Das Eheverständnis der katholischen bzw. der evangelischen Kirche kommt zur Sprache.
Die Trauanmeldung (evang.) bzw. das Ehevorbereitungsprotokoll (kath.) werden ausgefüllt.
Der Trau Gottesdienst wird besprochen, wie z.B. Aufbau und innerer Sinn, Lieder, biblische Lesungen, Gebete, Musikstücke, usw.

Freie Trauungen

Hochzeitszeremonie mit freien Theologen oder Redner

Gründe für eine Hochzeitszeremonie:
Sie sind aus der Kirche ausgetreten, Sie sind konfessionslos, Sie sind geschieden
Sie wollen sich an einem besonderem Ort „trauen“ lassen (Heißluftballon, Flugzeug, Strand, im Garten, usw.)
Sie haben außergewöhnliche Wünsche zu Ihrer Trauung.
Was ist eine Hochzeitszeremonie?
Sie gestalten zusammen mit Ihrem ausgewählten freien Theologen, freiberuflichen Pfarrer, Redner oder sogar Moderator Ihre individuelle Hochzeitszeremonie.
Diese sind für Ihre Wünsche und Ideen offen und realisieren so Ihre Traumhochzeit.
Gegen Erstattung der Reisekosten reisen die Freiredner auch gerne an.

Segnungsfeier

Sie waren katholisch verheiratet und inzwischen geschieden, wollen aber nochmals kirchlich heiraten?
Die Lösung könnte eine Segnungsfeier mit katholischem Priester sein. Was ist eine Segnungsfeier?
Die Segnungsfeier kann ganz unterschiedlich gestaltet werden, wobei es von Pfarrer zu Pfarrer Unterschiede gibt.
Sprechen Sie am besten mit der für Sie zuständigen Pfarrei, wie man dort zu diesem Thema eingestellt ist.
Segnungsfeiern können entweder ganz schlicht (ohne Gäste) abgehalten werden oder so,
dass Sie diese kaum von einer kirchlichen Trauung unterscheiden können.

Standesamtliche Trauung welches Standesamt ist für uns zuständig?

Grundsätzlich erfolgt die Anmeldung zur Eheschließung beim Standesamt des Wohnortes.
Können wir uns am Samstag standesamtlich trauen lassen? Die Möglichkeit sich samstags trauen zu lassen variiert von Standesamt zu Standesamt.

Wir wollen zu einem anderen Standesamt. Wie gehen wir vor?
Falls Sie in einem anderen Standesamt den Bund der Ehe schließen wollen,
müssen Sie dem für Sie zuständigen Standesamt mitteilen, dass es alle benötigten Unterlagen an das Standesamt
Ihrer Wahl weiterleiten kann.

Beachten Sie aber, dass die notwendigen Dokumente mindestens einen Monat bevor der Bund der Ehe geschlossen wird,
benötigt werden. Des Weiteren dürfen diese aber nicht älter als 6 Monate sein.
Können wir uns unter freiem Himmel standesamtlich trauen lassen?
Grundsätzlich erfolgt die Anmeldung zur Eheschließung beim Standesamt des Wohnortes.
Können wir uns am Samstag standesamtlich trauen lassen?
Die Möglichkeit sich samstags trauen zu lassen variiert von Standesamt zu Standesamt.

Wir wollen zu einem anderen Standesamt. Wie gehen wir vor?
Falls Sie in einem anderen Standesamt den Bund der Ehe schließen wollen, müssen Sie dem für Sie zuständigen Standesamt mitteilen, dass es alle benötigten Unterlagen an das Standesamt Ihrer Wahl weiterleiten kann.
Beachten Sie aber, dass die notwendigen Dokumente mindestens einen Monat bevor der Bund der Ehe geschlossen wird,
benötigt werden. Des Weiteren dürfen diese aber nicht älter als 6 Monate sein.

Können wir uns unter freiem Himmel standesamtlich trauen lassen?

Leider nicht. Standesämter müssen in Deutschland in öffentlichen Gebäuden sein.
Damit diese juristische Eheschließung nicht nur ein formalerer Akt ist,
bieten viele Standesämter besonders schöne Räumlichkeiten an

Eure Organisation & Planung

hochzeitsblog ntw

Eure Organisation & Planung

Damit Sie bei der Organisation Ihrer Hochzeit nicht die Übersicht verlieren, ist es sinnvoll sich einen Hochzeitsplaner auszudrucken. Im Internet gibt es zahlreiche Hochzeitsplaner zum kostenlosen Download.
Im Hochzeitsplaner stehen alle wichtigen Eckdaten und Termine.
Die Punkte, die Sie schon erledigt haben, haken Sie dort einfach ab.
Zuallererst sollte der Termin der Hochzeit so schnell es geht beim Standesamt und/oder der Kirche festgelegt werden.
Ohne ihn brauchen Sie gar nicht mit der weiteren Planung anzufangen.
Im Anschluss sucht man sich eine Location aus, die zu einem passt und in der man sich wohlfühlt.
Fragen Sie dort vielleicht auch einmal nach, mit welchen Floristen, Deejays usw. das Restaurant zusammenarbeitet.

Bei der ganzen Planung sollte man auch bedenken, dass die Termine in den typischen Hochzeitsmonaten
(Mai bis September) bei allen guten Dienstleistern schnell belegt sind.
Es ist keine Seltenheit mehr, dass manche Locations, Deejays usw. schon ein Jahr im Voraus ausgebucht sind.
Also nicht zu lange zögern. Nutzen Sie auch die Möglichkeit, sich einen Termin für einen bestimmten Zeitraum zu reservieren.
Holen Sie auf jeden Fall immer zwei bis drei schriftliche Angebote ein, um Preisvergleiche anstellen zu können.

Eure Trauzeugen

Beamer-Präsentationen mit kurzen Videosequenzen des Brautpaares gehören schon zum festen Bestandteil einer Hochzeit.
In der Regel bereiten die Trauzeugen diese Präsentation vor.
Damit die Präsentation auch gut abläuft, gibt es einige Dinge zu beachten.

1. Präsentation im gängigen Format (AVI, Quicktime) abspeichern
2. Bedienungsanleitung des Beamers zur Hochzeit mitnehmen
3. alle Kabel einpacken (Stromkabel, 3er Steckdosenleiste, VGA-Kabel, Audiokabel)
4.Kontakt mit dem DJ aufnehmen (Verkabelung Rechner mit der Musikanlage klären)
5. normale Stehtische können verwendet werden, um den Beamer auf die richtige Höhe zubekommen
6. für die Präsentation wird eine Leinwand benötigt (Restaurant/Gaststätte kontaktieren)

Falls die Trauzeugen Spiele oder Einlagen für die Hochzeit vorbereiten möchten, sollte sie folgende Dinge beachten:
 

1. die Spiele sollten nicht länger als 20 Minuten lang sein (Stimmung kann kippen)
2. niemand soll zum Spielen gezwungen werden
3. niemanden bloß stellen (wer blamiert sich schon gerne)
4. falls man für das Spiel Musik benötigt, vorab Kontakt mit dem DJ aufnehmen (Abspielmöglichkeiten erfragen)
5. für Spiele keine Internetvorlagen benutzen (Kutscher-spiel, Übereinstimmung-spiel,, Reise nach Jerusalem usw.) lieber eigene Spiele ausdenken.

Hochzeits-Torte

hochzeits torte

Ein optisches Highlight auf jeder Hochzeitsfeier ist die Hochzeitstorte. Ob ein saftiges Erdbeerherz, eine duftige Sahne- oder süße Buttercremetorte, ob mehrstöckig oder ganz individuell gestaltet – lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Konditoren sind wahre Künstler und können fast jeden Wunsch erfüllen. Qualität hat allerdings auch ihren Preis: Je höher die Torte und je aufwendiger die Dekoration, desto tiefer müssen Sie in die Tasche greifen. Vom einfachen Obstkuchen für 50 € bis zur üppig verzierten Tortenlandschaft für 500 € oder mehr ist jede Preiskategorie dabei. Die meisten Konditoreien bitten um eine Bestellung mindestens vier Wochen vor dem Hochzeitstag. Bis dahin sollten Sie in etwa wissen, wie viele Gäste erwartet werden, um die Größe der Torte festzulegen.
Als Alternative zur klassischen Hochzeitstorte bieten sich auch Cupcakes an. Sie gibt es in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen und sie sind mit ihren grellen Farben auf jeden Fall auch ein optischer Augenschmaus.
Zusätzlich kann man auch eine Candybar aufbauen. Einfach Einweggläser mit Schleifenbändern verzieren und mit unterschiedlichen Süßigkeiten befüllen und fertig ist die Candybar. In diversen Onlineshops gibt es auch noch ausgefallene Lollies und vieles mehr.

Location

Bevor man sich auf die Suche nach einer geeigneten Location macht, sollte man sich zunächst einmal überlegen, welches Ambiente zu einem passt. Ist es eher das gehobene, moderne Restaurant oder vielleicht auch das mittelalterliche Schloss? Wenn Sie schon genaue Vorstellungen von Ihrer Location haben, dann können Sie gezielt im Internet mit Ihrer Suche beginnen. Oft finden Sie interessante Locations auf Hochzeitsportalen oder in Branchenverzeichnissen. Gute Locations können Ihnen auch Fotografen und Deejays empfehlen. Diese beiden Gruppen kommen aufgrund Ihrer Tätigkeit sehr viel rum und haben schon in den unterschiedlichsten Locations gearbeitet. An dieser Stelle kommt jetzt das Wichtigste: Wie erkenne ich denn nun eine gute Location? Schon beim Hereinkommen sollte man sich wohlfühlen freundliches, aufgeschlossenes Personal
Ansprechpartner/in für Hochzeiten ist vorhanden
freie Termine können direkt genannt werden
Termine können für einen bestimmten Zeitraum reserviert werden 2–3 unterschiedliche Menü/Buffetvorschläge
das Essen muss schmecken (Probeessen vereinbaren)
unterschiedliche Pauschalen für Essen/Getränke
Flexibilität (geht man auf Sonderwünsche ein)

veranstaltungsort
Eure Tischdekoration
hochzeit tischdekoration

Das I-Tüpfelchen einer Hochzeit ist oft die Dekoration. Liebevoll geschmückte Räume und Tische vermitteln den Gästen die richtige Atmosphäre. Es ist heute kein Problem mehr, die geeigneten Accessoires für große und kleine Dekorationen zu finden. Fachgeschäfte bieten meist zum Thema Hochzeit ein breites Sortiment an und stehen mit Rat und Tat zur Seite.
Beginnen Sie rechtzeitig und bitten Sie Freunde und Bekannte um Hilfe. Achten Sie bei der Tischdekoration darauf, wie viel Platz Sie für die Speisen und Getränke benötigen. Eine Dekoration soll schön, aber auch funktionell sein. Denken Sie an die Raumwirkung und den ersten Eindruck beim Betreten des Festsaals. Einige wenige, aber auffallende Elemente sind oft wirkungsvoller, als viele kleine, die sich im Raum verlieren. Versuchen Sie, mit Farben und wiederkehrenden Elementen eine Einheit zwischen Raum- und Tischdekoration zu schaffen.
Mit Stoffen, Bändern, Efeuranken und den verschiedensten Kleinigkeiten zum Thema Hochzeit wie Ringe, Tauben, Facettensteine, Glitter, Zylinder, Herzen, Blütenblättern etc. können auch Sie Ihre Umgebung liebevoll gestalten.
Die Hochzeit, Flitterwochen und Hochzeitsfeier manifestiert sich dann natürlich sehr deutlich in der Budgetplanung für die Hochzeit und Hochzeitsfeier. Erstellen Sie sich von Anfang an eine erste Liste mit Schätzungen für die gesamten Kosten, damit sie immer im Bilde sind was das ganze Vorhaben in Summe für ihr Konto bedeutet.
Sehr wichtig ist auch sich selbst gegenüber ehrlich zu sein. Warum zieht es mich ins Ausland? Bin ich der Typ für eine exotische Hochzeit am Strand? Kann ich etwas legerer die Stimmung am Strand genießen und achte nicht auf jedes kleinste Detail? Oder möchte ich ins Ausland um dem Trubel zu entfliehen. Sehr entscheidend ist natürlich der Ort für die Hochzeit. Welches Reiseziel kommt für mich infrage? Welche Länder erlauben einem mit vergleichsweise wenig Aufwand zu heiraten? Nehme ich höheren organisatorischen Aufwand in Kauf, um in meinem Lieblingsurlaubsziel zu heiraten? Oder suche ich mir das Hochzeitsland anhand der Liste von Urlaubsregionen mit einfachen Anforderungen aus?
Zudem ist die Landessprache ein weiteres Kriterium.
So spricht man in vielen der beliebten Länder für eine Hochzeit kein deutsch. Können Sie sich mit einer englischen oder gar französischen Hochzeitszeremonie anfreunden

Die Heirat im Ausland

Sich gegenseitig das Ja-Wort zu geben ist an sich schon ein großer Schritt in ein neues gemeinsames Leben. Dieser Schritt will wohlüberlegt sein. Wer heiratet, sollte sich aber auch klar darüber sein, dass für diesen Schritt auch – je nach Hochzeitszeremonie oder Art der Feier – einiges an Aufwand und nicht zuletzt auch Geld benötigt wird.
Auch im heimischen Wohnort.
Eine Heirat im Ausland bringt in der Regel mehr Aufwand für die Organisation der eigentlichen Zeremonie mit sich. Das ist von Land zu Land unterschiedlich. Man sollte sich schon sehr früh darüber im Klaren sein, wer mit dabei sein soll, ob man diesen Tag mit den Liebsten begehen möchte oder doch ganz romantisch nur zu zweit. Organisiert man sich die oft notwendigen Trauzeugen vor Ort? All das beeinflusst die notwendigen Überlegungen nicht unwesentlich. Soll nach der Traumhochzeit im Ausland dann daheim noch eine große Hochzeitsfeier mit vielen Gästen steigen? Oder nur eine kleine Feier im engeren Rahmen oder gar keine mehr?
Zudem ist der Zeithorizont für eine Hochzeit im Ausland meist ein anderer. Sie müssen sich ggf. um Flüge kümmern, mit mehreren Veranstaltern oder Hotels absprechen, sich Dokumente in internationalen Vordrucken besorgen, diese mit Fristen im Voraus einreichen etc. Wählen Sie also den Hochzeitstermin nicht zu früh, damit sie sich nicht unnötigen Stress machen.
Die Hochzeit, Flitterwochen und Hochzeitsfeier manifestiert sich dann natürlich sehr deutlich in der Budgetplanung für die Hochzeit und Hochzeitsfeier. Erstellen Sie sich von Anfang an eine erste Liste mit Schätzungen für die gesamten Kosten, damit sie immer im Bilde sind was das ganze Vorhaben in Summe für ihr Konto bedeutet. Sehr wichtig ist auch sich selbst gegenüber ehrlich zu sein. Warum zieht es mich ins Ausland? Bin ich der Typ für eine exotische Hochzeit am Strand? Kann ich etwas legerer die Stimmung am Strand genießen und achte nicht auf jedes kleinste Detail? Oder möchte ich ins Ausland um dem Trubel zu entfliehen. Sehr entscheidend ist natürlich der Ort für die Hochzeit. Welches Reiseziel kommt für mich infrage? Welche Länder erlauben einem mit vergleichsweise wenig Aufwand zu heiraten? Nehme ich höheren organisatorischen Aufwand in Kauf, um in meinem Lieblingsurlaubsziel zu heiraten? Oder suche ich mir das Hochzeitsland anhand der Liste von Urlaubsregionen mit einfachen Anforderungen aus? Zudem ist die Landessprache ein weiteres Kriterium. So spricht man in vielen der beliebten Länder für eine Hochzeit kein deutsch. Können Sie sich mit einer englischen oder gar französischen Hochzeitszeremonie anfreunden?

blog_strand_hochzeit_ausland
freie trauung_strand